Newsletter-Statistik als Marketinginstrument

Gründe für die Öffnungsrate 

Das Naheliegendste ist es, die Ursachen für die Öffnungsrate in den Themen des Newsletters zu suchen.

Es kann jedoch auch am Zeitpunkt, der Anzahl der Newsletter oder dem allgemeinen Interesse liegen, warum Ihre Newsletter geöffnet oder nicht geöffnet wurden.

Wir empfehlen Ihnen, diese Ursachen durch eine Online-Umfrage herauszufinden. Wenn Sie dafür das Umfrage-Modul von bestHeads verwenden, geht es schnell. Dann greifen Sie auch auf Ihre Kontakte im Kontakt-Modul sowie das Medien-Modul zurück.

Sehr gut ist es auch, wenn Sie ein Mal pro Jahr eine Befragung unter den Empfängern durchführen, wie zufrieden sie mit Ihren Newslettern sind.

  • Passt die Länge der Newsletter und der Beiträge?
  • Sind Häufigkeit und Zeitpunkte gut?
  • Wie zufrieden sind die Empfänger mit den Themen? etc.

Rückschlüsse für Ihr Angebot

A propos Themen. Stellen Sie dabei auch gleich Fragen nach den konkreten Themen, für die sich die Nutzer interessieren. Das hilft nicht nur für die nächsten Newsletter. Sie lesen daraus auch heraus, ob sich Rückschlüsse für Ihr Angebot ziehen lassen und die Themen Hinweise für neue Produkt- oder Dienstleistungsideen geben.

Zeitauswertung im Jahresvergleich

Durch einen Vergleich Ihrer Newsletter über meherere Jahre hinweg, bekommen Sie neben der Nutzungsentwicklung auch Auskünfte über Verbindungen zu anderen Unternehmensdaten.

  • Gibt es Parallelen zum Geschäftsgang in bestimmten Zeiträumen?
  • Oder macht es Sinn, Zeitpunkte für Vertriebsoffensiven oder Newsletter zu verändern?

Können wir etwas für Sie tun?